Auf dem WORLDWEBFORUM am 17.-18. Januar 2019 in Zürich, bestätigt Heinrich der XIII, Prinz Reuss sämtliche Verschwörungstheoretiker. Nach 30 Jahren Recherche und Informationen aus 1. Hand, lässt er nun die Bombe in der Öffentlichkeit platzen. Wieviel nun davon Notiz nehmen und ihre Konsequenzen daraus ziehen werden, liegt nun an jedem von euch selbst! Ich finde es wird Zeit, dass die NGO in Berlin den deutschen Völkern langsam mal Rede und Antwort zu stehen hat und die Verbrecher zur Rechenschaft gezogen werden! Da dieses Video zu wichtig ist, als dass es nur in Englisch zu hören gibt, habe ich es ins deutsche übersetzt. Viel zu wichtig ist das als und darf NIE WIEDER unter gehen!. DAS MUSS JEDER DEUTSCHE WISSEN und VERSTEHEN! WIR WERDEN SEIT ÜBER 100 JAHREN VERARSCHT, BELOGEN, BETROGEN und AUSGERAUBT! Von wem? Na ratet mal! Für Erwachte alles nichts neues, aber für den Schlafmichel, der immer noch an eine heile und friedliche Welt glaubt schon! Wann holen wir unser Land zurück? Aufklärung tut Not. Wir leben in einer Fiktion. (Diese Seite zeigt die rechtliche Situation im Land auf. Der Autor versichert nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert zu haben. Die Verwaltungsbehörden des BUNDES sind verständlicherweise nicht daran interessiert, dieses Wissen dem Volk zugänglich zu machen. Das Gegenteil ist der Fall - aus verständlichen Gründen. Es werden ständig neue Fallstricke und Irrwege erzeugt um den nach Freiheit Strebenden immer wieder zurück in‘s System zu bringen. Der hier veröffentlichte Stand entspricht dem aktuelle Wissensstand des Autors und beansprucht keine Endgültgkeit.) Vorab: Die Grundsatzrede zum Grundgesetz Carlo Schmidts auf YouTube: Eigentlich wär mit dieser Rede schon alles gesagt um den Schwätzern, die behaupten, Deutschland sei ein souveräner Staat, ad absurdum zu stellen. Doch so einfach möchte es sich der Autor dieser Seite nicht machen. Das System, welches unser Leben politisch und juristisch verwaltet, ist eine Fiktion. Es suggeriert uns, wir Menschen seien Zielperson Ihrer Statuten, Bestimmungen und Gesetze. In der Tat haben sie uns durch Täuschung im Rechtsverkehr dazu gebracht, uns ihnen als Untertanen zu unterwerfen und uns mit den von ihnen geschaffenen PERSONEN zu identifizieren bzw. als Menschen die Organschaft für diese PERSONEN zu übernehmen. Das soll nicht heißen, dass die Idee, einen Staat zu organisieren, um den Menschen innerhalb seines Hoheitsbereiches ein friedliches Miteinander zu ermöglichen, absolut ok ist/war. Vor dem Hintergrund, dass es zu allen Zeiten jede Menge Leute mit krimineller Energie gab und gibt, erschien die Errichtung eines schützenden Organs sinnvoll, ehrbare Menschen vor Schaden durch Dritte zu bewahren und seine Menschenwürde zu schützen.  Diese Aufgabe wird deutlich, wenn wir das juristische Wörterbuch für Studium und Ausbildung von Gerhard Köbler (Verlag Vahlen Jura) zu Rate ziehen. Es sagt z.B. zum Stichwort „Menschenwürde“: Menschenwürde (Art. 1 GG) ist der innere und zugleich soziale Wertanspruch, der dem Menschen um seinetwillen zukommt. Die Menschenwürde besteht darin, dass der Mensch als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt ist, in Freiheit und Selbstbewußtsein sich selbst zu bestimmen und in der Umwelt auszuwirken. Die Menschenwürde ist unantastbar. Daraus folgt, dass einerseits die Würde des Menschen nach der Verfassung der höchste Wert und damit der Mittelpunkt des Wertesystems ist und andererseits der -> Staat ausschließlich um des Menschen da ist und Verletzungen der Menschenwürde verhindern muss. Im Grundsatz ist das Staatswesen also aus edler Motivation heraus entstanden. Leider hat sich dieses System verselbstständigt und zum Selbstzweck umorganisiert. Schlimmer noch - seit der Weimarer Republik wurde dem Staat sukzessive Handelsrecht übergestülpt. Die einzelnen Verwaltungsbehörden wurden in Unternehmen umgewandelt. Ämter wurden zu Service-Stellen bzw. Agenturen und die dort um Rat und Hilfe suchenden Bürger wurden zu Kunden. Ein schleichender Prozess, für die Bewohner des Landes kaum bemerkbar. Hin und wieder las man von Privatisierungen staatlicher Entitäten (z.B. Post und Bahn). In TTIP, CETA & Co. sollte das internationale Handelsrecht (UCC) komplett werden. Eine Machtstruktur des Vermögens. Eine Plutokratie (https://de.wikipedia.org/wiki/Plutokratie), die man dem Volk gebetsmühlenartig immer wieder als Demokratie verkaufte und es bis jetzt noch versucht. Wen wundert es dann noch, dass man sämtliche Gerichte, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Polizeidienststellen, Ministerien, ja sogar den Bundestag und das Kanzleramt als Unternehmen im internationalen Verzeichnis sämtlicher Handelsunternehmen gelistet finden kann (https://www.upik.de). Unternehmen arbeiten naturgenäß nicht mehr im interesse der Menschen im Land, sondern hier geht es ausschließlich um Profit. Der Schutzmann von einst, der als „Freund und Helfer“ den Bürger in Not zur Seite stand und beschützte, wurde zu willfährigen Vollstrecker. Seine Aufgabe besteht in der Durchsetzung der Interessen seines Dienstherrn gegenüber der Bevölkerung. Es geht um Umsatz und Profit. Aus dem einstigen staatlichen Gebilde, das mit 10% der Einkommen betuchter Bürger finanziert werden konnte, entwickelte sich ein Molloch, ein Selbstbedienungsladen für Individuen, die meist in der Wirtschaft kläglich untergingen. Die korrupten Interessen dieser Schmarotzer zu bedienen ist die oberste Priorität dieses Apparates. Aber wie funktioniert das denn bei „Regierungen“? Zum Lebensmittelhändler geht der Mensch von sich aus, weil dort Waren angeboten werden, die er für sich begehrt. Aber wer geht schon freiwillig zum Finanzamt um den Lohn seiner Arbeitsleistung zum Großteil dort abzuliefern? Wer zahlt freiwillig sein sauer verdientes Geld in Bußgeldkassen der Gemeindeverwaltungen ein? Dort gibt es doch gar keine so attraktiven Angebote, die der Mensch unbedingt haben möchte. Das Zauberwort: Arglistige Täuschung. Dazu wurde ein System errichtet, dessen Inelligenz bei denjenigen, die es einmal begriffen haben, großen Respekt erzeugt. Es wurde von langer Hand geplant und die Pläne sind mit Sicherheit nicht in den sozial und fachlich inkompetenten Hirnen gegenwärtiger Politiker entstanden. Nun, überall wird nur mit Wasser gekocht. Es ist vorbei mit der Hochachtung und mit der Furcht vor diesem menschenfeindlichen System. Immer mehr Menschen wachen auf und durchschauen es. Was also haben diese intelligenten perversen Gehirne ausgedacht? Sie schufen neben der natürlichen Person die juristische Person und erdachten sich dazu eine Fiktion. in der die juristische Person als eine Schöpfung des Staates - sein Machtmonopol - agiert. Das juristische Wörterbuch für Studium und Ausbildung von von Gerhard Köbler (Verlag Vahlen Jura) sagt uns darüber: Person ist, wer Träger von -> Rechten & -> Pflichten sein kann. (-> Rechtssubjekt, -> Rechtsfähigkeit). Natürliche Person ist der Mensch von der Vollendung seiner -> Geburt bis zu seinem -> Tod. Juristische (früher moralische) Person ist die rechtlich geregelte Organisation (Zusammenfassung von Menschen und Sachen), der die geltende Rechtsordnung eine allgemeine -> Rechtsfähigkeit zuerkennt, so dass sie unabhängig von ihrem Mitgliederbestand selbst Träger von Rechten und Pflichten ist. [Der Satz: „Natürliche Person ist der Mensch von der Vollendung seiner bis zu seinem Tod“ irritiert zunächst. Ist jede natürliche Person ein Mensch? Wie ist es mit dem Umkehrschluss? Ist jeder Mensch eine natürliche Person? NEIN!! Deutlich wird es, wenn wir die Begriffe ‚Mensch‘ in ‚Biene‘ und ‚natürliche Person‘ in ‚Insekt‘ tauschen. Ist jede Biene ein Insekt? Ja! Ist jedes Insekt eine Biene? Nein!] Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der Mensch steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts. Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat.“ Fiktion (Erdichtung) ist der Rechtssatz, der eine in Wahrheit nicht bestehende Tatsache als bestehend behandelt ….. Die Fiktion kann im Gegensatz zu einer gesetzlichen -> Vermutung nicht durch Gegenbeweis entkräftet werden. Vermutung ist die Annahme eines Umstandes als wahrscheinlich gegeben.…In der Regel ist der Gegenbeweis zulässig (widerlegliche Vermutung). Im Gegensatz zur -> Fiktion kann bei der Vermutung der vermutete Umstand gegeben sein. Fiktionstheorie“ ist Theorie zur juristischen -> Person, die davon ausgeht, dass für die Zuordnung herrenloser Rechte die juristische -> Person geschaffen werden müsse. Sobald der Mensch am Geschäftsleben der Fiktion teilhaben will (z.B. Verträge abschließt), benutzt er seine eigene Fiktion. Die Person (Persona = Maske des Schauspielers http://de.pons.com/übersetzung/latein-deutsch/persona). Der Mensch alleine hat das Recht über seine natürliche Person. Dieser Umstand gibt dem Staat (wenn es denn einer wäre) keinerlei Macht über Menschen bzw. deren natürliche Personen. Weil das für die machthungrigen Elemente des Staates höchst unbefriedigend ist, wurde die Fiktion als Täuschungsmanöwer geschaffen. Wir erinnern uns: Juristische Person ist die rechtlich geregelte Organisation, der die geltende Rechtsordnung eine allgemeine Rechtsfähigkeit zuerkennt, so dass sie selbst Träger von Rechten und Pflichten ist.   Wie geht das vor sich? Als erstes schaut man sich einmal an, wie eine juristische Person entsteht. Was wird in der Personalausweisverordnung (PAuswV) zur Anmeldung von Personen verlangt? Angaben zur Identitätsfeststellung von juristischen und natürlichen Personen; bei natürlichen Personen sind dies insbesondere der Familienname, die Vornamen, der Tag und der Ort der Geburt sowie die Anschrift der Hauptwohnung; bei juristischen Personen sind diese insbesondere der Name, die Anschrift des Sitzes, die Rechtsform und die Bevollmächtigten; außerdem ist in diesem Fall eine Kopie des Handelsregisterauszugs oder der Errichtungsurkunde beizulegen;“ http://www.gesetze-im- internet.de/pauswv/__28.html Legen wird unser Augenmerk auf die Errichtungsurkunde für die juristische Person im Zusammenhang mit der Geburtsurkunde. Geburtsurkunde ist die -> Geburt eines Menschen beweisende Urkunde. Ein neugeborener Mensch ist. Wozu braucht er eine Bestätigung auf dem Papier? Hier wird wieder mit Täuschung gearbeitet. Nicht die Geburt des Menschen wird bestätigt, sondern die Geburt eines Wertpapiers / Fonds. Der Standesbeamte errichtet mit der Ausstellung einer Geburtsurkunde die juristische Person. Auch Wertpapiere werden geboren.  Geburtsname (§ 1355 VI BGB) ist der -> Name, der in die Geburtsurkunde eines Ehegatten zum Zeitpunkt der Erklärung über einen Ehenamen gegenüber dem Standesbeamten einzutragen ist. Ihn bekommt man bei der -> Geburt von seinen Eltern bzw. bei -> Namenserteilung (§ 1608 BGB) oder -> Annahme als Kind. Die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND ist unter der D-U-N-S® Nummer 341611478 und der Tätigkeitskennzahl (SIC) 9121 im internationalen Verzeichnis sämtlicher Handelsunternehmen geliste (https://www.upik.de). Dort sind auch sämtliche Rechtseinrichtungen alphanumerisch untergeordneter Unternehmen des BUNDES/Bundesrepublik Deutschland gelistet - vom BUNDESTAG über die einzelnen Verwaltungsgebiete (Bundesländer) über Gemeindeverwaltungen bis hin zur kleinen POLIZEI-Dienststelle. Apropos „POLIZEI“, hier handelt es sich um eine im DPMA-Register eingetragene Wortmarke (https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE). Ebenso bei „Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht“ (https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020152248263/DE), nur um einmal ein paar Beispiele zu nennen. Der Rechtskreis in dem sich die Mitarbeiter“ einer Rechtseinrichtung einer alphanumerischen Ableitung des BUNDES /Bundesrepublik Deutschland, befinden, nennt sich (mangels Staatlichkeit / Körperschaftsurkunde eine FIRMA / VEREIN) nach dem juristischen Fachbuch zur Ausbildung von Juristen, „Juristisches Wörterbuch“ von Gerhard Köbler, Fiktionstheorie. Fiktionstheorie ist die Theorie zur juristischen Person, die davon ausgeht, daß für die Zuordnung herrenloser Rechte die juristische PERSON durch Fiktion geschaffen werden müsse. Sie steht im Gegensatz zur Theorie der juristischen PERSON als realer Gesamtpersönlichkeit“. Die „herrenlose Rechte“ sind alle Statuten aus verschiedenen Jahrhunderten, aus Römer-, Kaiser- und Nazizeit und der nach wie vor herrschenden Besatzungszeit seit 1945. Die juristische PERSON ist die Stiftung, der Geburtenbond, die Treuhand, eine Vermögensmasse, die vom Standesbeamten im Standesamt im Auftrag des BUNDES geboren, indes gegründet wurde. Der Nachweis bildet die Geburtsurkunde. Die Geburtsurkunde ist nicht der Nachweis zur Niederkunft eines Menschen, sondern die Gründung einer juristischen PERSON, einer Stiftung deren Begünstigter der Mensch ist und deren Verwalter und Treuhänder der BUND und seine alphanumerischen Ableitungen sind. Du hast richtig gelesen. Auch Wertpapiere werden geboren. Der „normale“ Mensch weiß dies natürlich nicht (https://de.wikipedia.org/wiki/Orderpapier). Das geistige, sittliche, und mit Sprachvermögen begabte Wesen, das Mensch genannt wird, steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts, kommt in den vom System genutzten Statuten nicht vor, was bedeutet, daß er auch nicht dessen Statuten und dessen Verwaltung und Gerichtsbarkeit unterliegt, denn es gilt: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, ohne Unterschied des Geschlechts, der Rasse, der Herkunft, der religiösen und der politischen Überzeugung. Der Mensch ist frei. Er darf tun und lassen, was die Rechte anderer nicht verletzt oder die verfassungsmäßige Ordnung des Gemeinwesens nicht beeinträchtigt. Leben und Gesundheit, Ehre und Würde des Menschen sind unantastbar. Verboten ist daher auch, Menschen als Objekt, also als Person zu behandeln [BVerfGE 63, 332/337]. Nach (von danach) dem Gesetz, wie auch in den Gesetzen, ist keine Rede mehr von Menschen, sondern ausschließlich ist die Rede von PERSONEN und zwar von juristischen PERSONEN im Sinne der Fiktionstheorie gemäß juristischem Wörterbuch. Natürliche PERSONEN [§§ 1 bis 20 BGB] werden nur in Verbindung mit Verträgen und Vereinbarungen genannt da üblicherweise Menschen nicht rechtsfähig sein können und nur in Ihrer Rolle als natürliche PERSONEN am Rechtsverkehr teilnehmen können.
klaus-peter johann I.  -  der Unterfranke klauspeterhohann@web.de  www.der-unterfranke.ru Nicht Adresse – nicht Person – nichtansässiger Fremder – nicht Wohnsitz – ohne BRD/US – nicht Militär – 3. Generation Blutlinie in Bayern nachgewiesen - derzeit NRW – kein erzwungener Agent – Inhaber des Titels und Begünstigter der Geburtstreuhand – Secured Party und Kreditor – öffentlich aufgezeichnet – autorisierter Repräsentant – privates Standing – nicht  haftbar  gemäß  HJR  192  -  Kreditor  der  CROWN CORPORATION – außerhalb BAR – alle Interaktionen im Handelsrecht:…auf Armeslänge (BlacksLaw 1st/ 2nd/ 7th) – ohne Präjudiz-alle Rechte vorbehalten – ohne Rekurs – souverän - kein Subjekt der Jurisdiktion - nicht inländisch – geistig, sittliches Wesen. Entnazifiziert seit 24.02.2015, proklamiert durch unwidersprochene Willenserklärung.